Konsensus/Leitlinien

Medical Research for and with Older People in Europe

medical_researchDieses Dokument enthält Empfehlungen, vor allem zum Thema ethische Aspekte klinischer Prüfungen bei älteren Menschen, die zu einer gefährdeten Patientengruppe gehören. weiter zum PDF

Gehirn und Harnblase

gehirn_harnblaseHarninkontinenz, Demenz und auch Schlaganfall sind jene Gesundheitsstörungen, die der Lebensqualität der Betroffenen am meisten schaden. Aus diesem Grund wurde unter Vorsitz von Prim. Univ.-Prof. Dr. Franz Böhmer, HR Univ.-Prof. Dr. Helmut Madersbacher und Univ.-Prof. Dr. Josef Marksteiner ein Konsensus-Statement erstellt, um die enge Verbindung von Gehirn und Harnblase darzustellen und die Wechselwirkung der gebräuchlichsten Therapieformen aufzuzeigen. weiter zum PDF

Prostatakarzinom beim älteren Mann – Richtlinien für die Behandlung

cover-Prostatakarzinom_70x99Die Bevölkerungsentwicklung unseres Landes – wie auch aller westlichen Industriestaaten – verläuft ident mit einer dramatischen Zuname des Alterssegments der Hochbetagten. Mit Blick auf tumorepidemiologische Basisdaten werden wir deshalb bereits in naher Zukunft eine erhebliche Zunahme der Inzidenz bösartiger Erkrankungen haben, die etwa ab 2020 die Erkrankungsstatistiken, aber auch die Sterbetafeln anführen werden. weiter zum PDF

Osteoporose 75+

Cover-Kons-OsteoEin hohes Lebensalter ist per se ein Risikofaktor für Osteoporose. Die mit dem Fortschreiten des Lebensalters zunehmend einhergehende Bewegungseinschränkung, das Auftreten von Erkrankungen sowie die häufig notwendige Multimedikation machen ältere Menschen noch verstärkt anfällig für Folgeerscheinungen der Osteoporose wie etwa Frakturen. Die Prävention und die Optimierung der unterschiedlichen Therapiestrategien bei Osteoporose in der Altersgruppe der über 75-Jährigen muss angesichts der demografischen Entwicklung höchste Priorität haben. weiter zum PDF

Diagnostik, Therapie und Verlaufskontrolle des Diabetes mellitus im Alter

Evidenzbasierte Diabetes-Leitlinie der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) und der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) weiter zum PDF

Leilinie Enterale Ernährung der DGEM und DGE

Enterale Ernährung (Trink- und Sondennahrung) in der Geriatrie und geriatrisch-neurologischen Rehabilitation weiter zum PDF   weitere Leitlinien aus dem Bereich der Geriatrie >>