Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/dageriatrieonlin/public_html/index.php:1) in /home/dageriatrieonlin/public_html/wp-content/plugins/sg-cachepress/core/Supercacher/Supercacher_Helper.php on line 77
Risperidon bei Alzheimer und psychotischen Symptomen
Risperidon bei Alzheimer und psychotischen Symptomen

Risperidon bei Alzheimer und psychotischen Symptomen

Wie lange soll ich Risperidon bei Morbus Alzheimer und psychotischen Symptomen geben?

Einleitung:

Prim. Dr. Peter Dovjak
Prim. Dr. Peter Dovjak

Psychotische Symptome oder Agitiertheit sind bei Patienten mit Morbus Alzheimer in einer gewissen Phase der Erkrankung eine häufige Erscheinung. Sie stellen eine emotionale Belastung für die Patienten und Angehörige dar, verursachen nicht selten die Einweisung in ein Pflegeheim und erhöhen die Gesundheitskosten. Neuroleptika sind in der Behandlung der Symptome effektiv, verursachen jedoch eine erhöhte Mortalität und sind daher nur für möglichst kurze Zeit zu verabreichten. Wie lange ist unklar.

Methode:

253 Patienten mit der Diagnose eines Morbus Alzheimer gemäß DSM IV (Diagnosemanual) und einem Alter zwischen 50 und 95 Jahren wurden aus Geronotopsychiatrien, Veteranenspitälern und Gedächtniskliniken rekrutiert. Sie wurden bei psychotischen Symptomen oder Agitiertheit gemäß 4 oder mehr Punkten im Neuropsychologischen Inventar (0 – 12 Punkte) mit Risperidon behandelt, beginnend mit 0,25 bis maximal 3 mg und bei Ansprechen (Phase A der Studie; positiv bei einer 30 % Reduktion der Symptome) weiteruntersucht. In der Phase B der Studie (32 Wochen Beobachtungszeit) wurde in der Gruppe 1 Risperidon für weitere 32 Wochen weitergegeben, in Gruppe 2 16 Wochen Risperidon und 16 Wochen Placebo. In der Gruppe 3 wurde sofort Placebo verabreicht.

Resultate:

Das Durchschnittsalter betrug 79,6 + 7,6 Jahre, 59 % waren Frauen, 80 % hatten psychotische Symptome und 81% eine Agitation. In der Phase A sprachen 62 % auf Risperidon an, 110 Patienten der ursprünglichen Gruppe wurden in Phase B nachverfolgt. In der Gruppe 3 (Placebo) erlitten 60 % einen Relaps im Vergleich zu 33 % in den Gruppen 1 und 2 (Risperidon, beziehungsweise 16 Wochen Risperidon gefolgt von Placebo).
Nach Ansprechen von psychotischen Symptomen oder Agitation bei Morbus Alzheimer-Patienten durch eine Therapie mit Risperidon ist das Absetzen nach 16 Wochen Therapie zu früh und mit dem Risiko eines Rezidivs verbunden. Die optimale Dauer der Therapie ist in weiteren Studien zu klären.

Literatur:

Devanand DP, Mintzer J, Schultz SK, Andrews HF, Sultzer DL, de la Pena D, Gupta S, Colon S, Schimming C, Pelton GH, Levin B
Relapse risk after discontinuation of risperidone in alzheimer’s disease
N Engl J Med 2012;367:1497-1507
zur Studie >>

Rezensent:

Prim. Dr. Peter Dovjak
Leiter der Akutgeriatrie LKH Gmunden
Email: peter.dovjak@gespag.at

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.