Aktuelles

Interview mit Frau Dr. Verena Tatzer zum Thema Demenz

Das Interview über Demenz auf Radio Wien vom 30. 10. 2017 kann man als Podcast nachhören
http://wien.orf.at/radio/stories/2871466/
http://static.orf.at/podcast/wienmagazin/rw_menschen.xml

International Day for Older Persons

Altersdiskriminierung und die Chancenungleichheit alter MENSCHEN IN DER GESELLSCHAFT sind eine traurige Realität, auch in reichen Staaten wie z. B. Österreich.
Die Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie (ÖGGG) vertritt gemäß ihrer Mission diese Chancen und Rechte unserer älteren Bevölkerung und setzt sich konsequent für diese Gruppe ein!

Für nähere Informationen gehen sie bitte auf UN International Day for Older Persons (October 1, 2017) >>

Achtung: Die ÖGGG zieht um!

Ab sofort haben wir eine neue Adresse und Kontaktdaten:
Laudongasse 21/10
1080 Wien
Tel: +43/676/962 82 10
Email: office@oeggg.com

Interview zum Thema Pflegereform

Am 6. Juli 2017 ist in der Wiener Zeitung ein Interview mit Frau Dr. Verena Tatzer, Leiterin der Sektion Klinische Gerontologie, zum Thema Pflegereform erschienen.

Das ganze Interview können Sie hier nachlesen >>

Neue Sektion „Klinische Gerontologie“

Die ÖGGG ist als Fachgesellschaft bemüht, sämtlichen Berufsgruppen und Wissenschaftsfeldern, die im Kontext von älteren und hochbetagten Menschen tätig sind, eine Plattform zu bieten.
Ein besonderes Anliegen der ÖGGG ist es, interdisziplinäre Themen aufzugreifen und NachwuchswissenschafterInnen zu fördern. Die ÖGGG folgt hier internationalen Beispielen und macht durch die neu gegründete Sektion „klinische Gerontologie“ den multidisziplinären Beitrag des Feldes der Geriatrie und Gerontologie besonders sichtbar.

In der Sektion für „klinische Gerontologie“ sollen VertreterInnen akademisierter Berufsgruppen und Disziplinen versammelt werden, die auch mit Forschung mit alten und hochbetagten Menschen befasst sind: z.B. aus der Pflege(-wissenschaft), therapeutischen Disziplinen (Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, Diätologie, Musiktherapie, Psychotherapie, Psychologie, etc.) aber auch aus den Bereichen Soziale Arbeit, Pharmazie, Supervision oder anderen Disziplinen wie z.B. der Ökonomie, etc.
Die Bezeichnung „klinische Gerontologie“ trägt dem Anliegen Rechnung, neben der Forschung im klinischen Bereich (z.B. Interventionsentwicklung und -forschung) auch Themen, die Therapie und „Care“ im weitesten Sinne mit älteren und hochbetagten Menschen umfassen, aufzunehmen.
Angesprochen werden sollen aber auch PraktikerInnen und Forschende aus anderen, noch nicht genannten Disziplinen, die mit alten und hochbetagten Menschen befasst sind – mit dem Ziel der Vernetzung und des Austausches.

Erste Arbeitsgruppen werden im Laufe des Jahres 2017 organisiert. Wir hoffen auf reges Interesse!
Der Antrag auf Mitgliedschaft der Sektion „klinische Gerontologie“ ist unter ilse.howanietz@extern.wienkav.at möglich.

Forum für Geriatrie und Gerontologie

Termin: 8.-10. März 2018
Ort: Bad Hofgastein

Call for Papers!
Einreichfrist ist der 18. Oktober.

Weitere Informationen finden Sie auf der Tagungswebsite.
Zum Vorprogramm >>

Walter Doberauer Stipendium für Alternsforschung 2018

Die Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie vergibt im Jahr 2018 das „Walter Doberauer Stipendium für Alternsforschung“ in Höhe von 5.000 Euro für Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Biogerontologie, der Pflegewissenschaften, Sozialgerontologie oder der Geriatrie.

Weitere Informationen >>

Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

Sozialminister Alois Stöger hat ao. Univ. Prof. Dr. Franz Kolland das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst überreicht…mehr

zum Newsarchiv

Gesellschaft

Wir über uns

Die Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie vertritt die Interessen all jener Hochschulabsolventen, die sich mit Altersforschung und der Betreuung alter Menschen befassen, in drei Sektionen:

  1. Sektion für Biogerontologie
  2. Sektion für Sozialgerontologie
  3. Sektion für Geriatrie

Die Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie ist ein gemeinnütziger wissenschaftlicher Verein, dessen Ziel die Förderung von Forschung und Lehre über das Altern und die Verbreitung von geriatrischen und gerontologischen Erkenntnissen ist.

 

Medical Research for and with Older People in Europe

ScreenshotEFGCP Guidelines on Medical Research for and with Older People in Europe – Final version 2013
Dieses Dokument enthält Empfehlungen, vor allem zum Thema ethische Aspekte klinischer Prüfungen bei älteren Menschen, die zu einer gefährdeten Patientengruppe gehören.
weiter zum PDF

 

Neue Veranstaltungen

Übersicht:
» Veranstaltungen Österreich
» Veranstaltungen International

Werden Sie Mitglied

oeggg_logo

zum Anmeldeformular

Univ.Prof. Dr. Regina Roller-Wirnsberger

Univ.Prof. Dr. Regina Roller-Wirnsberger

Journal Club

Um geriatrische Patienten am Stand der Wissenschaft behandeln zu können, ist das Studium der neuesten relevanten Literatur hilfreich. Die beitragenden Rezensentinnen und Rezensenten haben aus ihrem gewohnten Literaturstudium Artikel ausgesucht, die für die tägliche Praxis sowohl für den niedergelassenen Arzt als auch den Spitalsarzt eine Verbesserung der Versorgung geriatrischer Patienten erwarten lässt.

weiter

Prozesshandbuch Geriatrie

PDF Download